DRYHEART

Samstag, 23.07.2022 | 17:00 Uhr - 18:15 Uhr
Bühne vor der Hugenottenhalle powered by Journal Frankfurt

Die vier Jungs von DryHeart haben es sich zur Aufgabe gemacht, handgemachte Musik so zu verpacken, dass sie in der Moderne ankommt. Eingängige Refrains, coole Riffs und immer ein guter Spruch auf den Lippen. Spätestens nach dem zweiten Song steht niemand mehr still. Mit der ersten EP Namens „Rise“ haben die Jungs unter Beweis gestellt, wo die Reise hingeht. Poppige Titel wie Galaxies geben sich die Klinke in die Hand mit klassischem Rock der 80er Jahre. In der Zeit der Coronalockdowns haben die vier sich zurück gezogen und begannen an einer EP zu arbeiten, die voraussichtlich 2022 erscheinen soll. Auf der EP werden vier brandneue Songs sein. Im Vergleich zu „Rise“ hört man, dass man erwachsener geworden ist und die Songs und ihre Arrangements reifer, die Texte jedoch nicht! Die Texte drehen sich immer noch um Liebe und den Rock, das Live spielen.

DryHeart sind Paul Bugla, Johannes Klein, Yannick Gessner und Felix Halfmann. Teilweise kennt man sich seit Jahren aus der Schule und macht auch schon ewig Musik, das merkt man. Die Jungs genießen jede Minute auf der Bühne und man merkt sofort, dass sie top eingespielt sind. Yannick Gessner und Felix Halfmann liefern das solide Fundament aus Bass und Schlagzeug auf dem sich Paul Bugla und Johannes Klein nach Belieben austoben können. So kommt es immer wieder zu Mitsingparts und ausgedehnten Gitarrensolos. Nach zwei Jahren Lockdown ist DryHeart bereiter denn je wieder die Bühne zu entern. Ihr Können haben sie schon mehrfach unter Beweis gestellt. Zuletzt als man den NoLabel Bandcontest in Gießen gewinnen konnte und damit die Chance bekommen hat im Creaton Studio in Lollar eine Single aufzunehmen. Diese Single wird Teil der kommenden EP sein. In 2022 spielt DryHeart die womöglich bisher größte Show auf dem Music Forge Festival in Lich. Unter anderem mit Deez Nuts, Annisokay und den Emil Bulls!