RŸFFHUNTR

Freitag, 22.07.2022 | 21:00 Uhr - 23:30 Uhr
Selgros Bühne auf dem Rosenauplatz

Wer sich an die 80er Jahre erinnern kann, der war nicht dabei! Sicherlich dabei waren aber die Jungs, die quasi die 80er Jahre erfunden haben. Mit all ihren Facetten, angefangen von weißen Turnschuhen und Spandexhosen, bis hin zur auftoupierten Frisur mit etwas Schminke im Gesicht und Netzhemden knapp am Nippel vorbei. Und die Basis der 80er Jahre sind nicht nur weiße Ferraris, Hawaiihemden und auftragende Schnurrbärte, sondern das pompös-schlichte Lebensgefühl, welches mit der Musik einhergeht. Da gab es zwar die Popper und Punker, auch die Elektrowaver und Schlagerfreaks, aber sind wir doch mal ehrlich: die einzig wahre Musik ist und bleibt doch der Hard-Rock, oder? Und genau hier kommen sie ins Spiel, ins Licht der Szenenfläche, aufs Papier im Drehbuch: RÿffHuntR! Das sind neben Jack Samson als Goldkehlchen am Mikrofon nämlich auch Nikk Tail mit betörenden Moves am Bass, Duke Dreamer als C-Dur-Spezialist am Keyboard, Sir Alan Blackthorne als „the Animal“ am Schlagzeug und ganz frisch in ihren Reihen Cassy Cockhammer mit saftigen Sounds und funkelnden Gitarren. RÿffHuntR ist ein Bildungsauftrag für jene Generationen, die das ultimative Lebensgefühl nie kennen lernen durften. Sie werden mit auf eine Reise genommen, als die Zeiten noch einfach und gut waren, der Diesel in Großstädten kein Problem darstellte und die Bäume in den Wäldern noch grüne Blätter trugen. Welcome to the Jungle, die Band ist natürlich auch nachhaltig und reist gemeinsam als Gruppe im Privatjet direkt von Los Angeles nach Neu-Isenburg ein. Also, Freunde, wir sprechen hier von einem ganzen Abend Rock-Klassiker, sorgfältig ausgesucht und perfekt inszeniert. Über zweieinhalb Stunden volle Ladung der größten Gassenhauer aus der wohl beliebtesten Epoche der Musikgeschichte. Alles das, was damals geil war, ist es heute noch – und das, was damals so gar nicht ging, ist heute dann doch irgendwie Kult!
Für uns ist es eine Ehre und euch gegenüber eine unausgesprochene Pflicht, RÿffHuntR wieder auf die Bühne zu bringen und auf euch los zu lassen. Vergesst Bon Jovi und Van Halen, vergesst Journey und Foreigner, vergesst Alice Cooper, Whitesnake, Europe und Guns’n’Roses. Die Erfinder des Klischees haben uns versprochen, noch einmal einen ganzen Abend in die Mikrofone zu spucken, in die Trommelfelle zu dreschen, in die Saiten zu robben und die Tasten zum quietschen zu bringen.