Pop

  • Bremer Sounds aus Nashville in Iseborsch!

    Fast hätten wir Ann Doka aus den Augen verloren, doch wir haben sie wieder gefunden. Zwar lebt sie nicht mehr im schönen Taunus, dafür fand sie ihre neue Heimat in Bremen, hoch oben in Mitten von viel salziger Meeresluft. Sie tauschte offenbar ihr altes Leben ein und begann erst kürzlich alles ganz von vorne. Aber vielleicht doch nicht ganz,

    ...
  • Gänsehautschub ganz ohne chemische Hilfsmittel

    E3 besteht aus der Kombination eines Buchstaben und einer Ziffer, ähnlich wie auch C4 oder gar A5. Ist es ein Buchstaben-Zahlen-Konglomerat aus reiner Willkür? Während C4 hingegen als ein ziemlich explosiver Plastiksprengstoff bekannt ist und A5 nicht nur eine Großraum-Diskothek mit stumpfer Konservenmusik, sondern in den Köpfen, der im

    ...
  • Warme Emotionen auf kaltem Boden

    Die berühmte Kensington Road befindet sich unmittelbar und ziemlich zentral in der Mitte Londons, trennt sie doch die noch berühmtere Royal Albert Hall südlich von den Kensington Gardens nördlich und verbindet den auch sehr schönen Ortsteil Knightsbridge mit, wer hätte es gedacht, dem beliebten Viertel Kensington. Jedoch hat unsere Kensington

    ...
  • Quicklebendige musikalische Wellenreiter

    Lebendig ist eine der Bands aus Hessen, die wohl ziemlich bald in ganz Deutschland einen Namen haben werden. Einen über den man spricht, und das nicht nur in der Musikerszene. Den Gießenern schaut mit Sicherheit manch einer neidvoll hinterher, während die Jungs um Paddi an der Front auf der Erfolgswelle davon reiten. 2015 haben sie sich

    ...
  • Vollkommen gewaltlose Stimmgewalt

    Was wäre die Welt ohne Stimmen. Die Stimme der Eltern, als wir noch in Kinderschuhen standen und nicht wussten wo es lang geht, oder die gewissenhaften Stimmen der Vernunft oder gar Unvernunft später im Alter. Eben die Stimmen aller Menschen, denen man im Leben begegnet. Darunter gibt es einige wenige, die eine ganz besondere Wirkung haben. Die

    ...
  • Gut bewuchert ist halb bassimiliert

    Dreckig war’s im Proberaum, jedes Mal aufs Neue liefen alle mit ihren verschmutzten Schuhen über den schönen Laminatboden der musikalischen Übungsstätte. Vor der Tür musste man allerdings auch über mehrere Quadratmeter Schotter, Kies und Sand laufen. Kein vernünftiger Straßenbelag bis zur Eingangstür, aber na ja, immerhin ein beheiztes und trockenes

    ...
  • Verzauberter Kaffeebohnenregen

    Samstag, 21.07.2017, circa 17:00 Uhr, Open Doors Festival in Neu-Isenburg, im Garten vom Treffpunkt. Es regnet, nein, keine Kastanien, auch keine Männer, obwohl der Song sicher auch noch in das Repertoire der Gypsys passen würde, aber es spielen ja gar nicht die Gypsys, sondern es spielt das Beste der Gypsys, es spielt Stereo Coffee – und es

    ...
  • Ganz und gar nicht fad ohne roten Faden

    Ist es vielleicht ein roter Faden, wenn man mit Absicht behaupte, man habe keinen? Irgendwie muss man ja verargumentieren, dass der rote Faden im Konzept einer Band keine stilistisch einheitliche Musik ist, sondern vielmehr ein buntes Potpourri aus unterschiedlichen Einflüssen.The Jukes ist eine solche Band, die es mit Erfolg geschafft hat,

    ...

Präsentiert von










 



 


 






 

Socials