Veranstalter:
Magistrat der Stadt Neu-Isenburg
Fachbereich Stadtbelebung
c/o Hugenottenhalle
Frankfurter Straße 152
63263 Neu-Isenburg
Tel.: 06102 – 747-411 bis 419
Fax: 06102 – 381-77
www.hugenottenhalle.de


 

Organisation:
12 Löwen GmbH
Löwengasse 12
63263 Neu-Isenburg
Tel.: 06102 - 7996 60
Fax: 06102 - 7996 55
www.12loewen.de

Standbewerbungen:
stotzem@open-doors-festival.de 
Bandbewerbungen:
mail@12loewen.de
Sponsoringanfragen:
cg@12loewen.de

 Partner Hotel

Mercure Frankfurt Airport Neu-Isenburg



 Partner Equipment




Partner Security

 

 

Normalerweise ist es so, dass wir uns jedes Jahr einen neuen Partner für unsere Charity-Aktion suchen - und es natürlich auch viele Institutionen gibt, die sich an uns wenden. Bei dem Erfolg der letzten Jahre ist das auch kein Wunder und auch sicher eine Anerkennung, was beim Open Doors Festival außer guter Musik noch so alles passiert und geleistet wird. Diese Anerkennung geht auch an die Neu-Isenburger Bürger, welche mit großer Toleranz und offenen Herzen nicht nur drei Tage lang in der ganzen Stadt feiern, sondern ihre Schatullen öffnen, um unsere Charity-Aktionen wie in den vergangenen Jahren auch wieder zu unterstützen. Von Bärenherz über die Clown Doktoren bis hin zur Kinderhilfestiftung reichten unsere Partner. Was diese alle einte, ist dass die Spendenbeträge bei Kindern, die auf der Schattenseite dieser Welt leben, landeten oder zumindest dafür verwendet werden diesen unschuldigen Wesen das Leben ein bisschen zu verschönern. Was auf der Welt ist schöner als das Lachen eines kleinen Kindes, und was kann für uns Erwachsene noch schöner sein, als ein Kinderherz zum Lachen zu bringen, welches in seinem Leben bisher wenig Anlass zum Lachen hatte? In den vergangenen beiden Jahren arbeiteten wir mit der Kinderhilfestiftung konkret für das Projekt Kinderschutzambulanz zusammen. Ich selbst bin Vater von drei gesunden Töchtern, wofür ich an jedem Tag in meinem Leben dankbar bin. Für mich ist es unvorstellbar und unglaublich, wie erwachsene Menschen Kinder missbrauchen und diesen Leid zufügen können. Noch unfassbarer, dass dieses, wenn es passiert, vorwiegend in der eigenen Familie stattfindet. Bruno Seibert, Vorstand der Kinderhilfestiftung und Peter Horn, der sein engster Mitarbeiter ist, waren daran beteiligt die Kinderschutzambulanz ins Leben zu rufen, um genau diese Kinder zu beschützen und sie im schlimmsten Fall vor ihren eigenen Eltern zu bewahren. Wie viel Feingefühl dazu gehört, bei Verdachtsmomenten des Kindermissbrauchs in der eigenen Familie das Richtige zu tun, um nicht ungerecht jemand zu verdächtigen und zu beschuldigen, aber gleichzeitig auch nicht wegzuschauen, wenn Kinder von ihren Eltern verprügelt oder gar missbraucht werden, war mir, bevor ich mit diesem Thema konfrontiert wurde, nicht bewusst. Ich habe größten Respekt und Anerkennung für alle Ärzte, Jugendämter und Polizisten, die mit solchen Verdachtsmomenten konfrontiert werden und dann die richtigen und notwendigen Entscheidungen treffen müssen. Und es ist schon eine enorme Fortentwicklung dass die Kinderschutzambulanz es geschafft hat, dafür zu sorgen, dass genau diese drei Institutionen Hand in Hand miteinander arbeiten und dort ein Kommunikationsnetzwerk geschaffen wurde, welches nichts anderem dient als unsere Kinder zu beschützen.


Wahrscheinlich war meinen letzten Zeilen zu entnehmen, wie sehr mir das Thema am Herzen liegt und genau deswegen möchte ich bei allen Besuchern unseres Musikspektakels, bei allen Firmenkunden, die immer wieder großzügig Sachpreise zur Verfügung gestellt haben und bei allen, welche direkt gespendet haben, bedanken! Es war und ist sowohl meinem ganzen Team als auch mir persönlich eine große Ehre, auch in diesem Jahr wieder mit der Kinderhilfestiftung zusammenzuarbeiten. Sämtliche beim diesjährigen Open Doors Festival gespendeten Gelder werden dazu verwendet einen Spielplatz in Neu-Isenburg behindertengerecht herzurichten. Welcher Spielplatz das genau sein wird, erfahrt ihr noch vor dem Festival auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf jeden Fall wieder auf die Zusammenarbeit und bedanken uns im Namen aller Neu-Isenburger Bürger und vor allem im Namen der Kinder, deren Dasein dadurch wieder ein bisschen verschönert und erleichtert wird.


Also vergesst auf keinen Fall euren Durst zumindest einmal beim Bier Müller auf der Journal Frankfurt Charity Bühne powered by Kia Niederlassung Frankfurt zu löschen. Diese Bühne ist inzwischen schon absoluter Spektakel-Kult und hier geht wieder von jedem verkauften Getränk ein Euro an die Kinderhilfestiftung. Neu-Isenburgs Kultgetränkevertreiber Matthias Deissler, steht mit Manpower, Liebe zur Musik und Freude an dem Festival dafür, dass alle Fans und Besucher so schnell bedient werden, dass das Motto der Charity-Konzerte auch tatsächlich umgesetzt werden kann: „Den Bier Müller leer trinken!“ Und damit das Leertrinken auch Spaß macht und der gute Matthias bei all dem Konsum nicht zum schlappen Seppel wird haben wir wieder Schlappeseppel an Bord, was es sicher auch für die Besucher leichter macht dem Motto nachzukommen. Friedbert Eder von der Eder & Heylands Brauerei, die das leckere Seppelsche für die Genießer von leckerem Bier braut, unterstützt auch dieses Jahr unsere Charity-Aktionen wieder mit Getränken. Solltet Ihr den einen oder anderen Kia für eine Probefahrt ausprobieren wollen, tut dies bitte bevor Ihr beim Bier Müller gewesen seid. Das Journal Frankfurt hingegen könnt Ihr (vielleicht) noch hinterher lesen. Und wenn Ihr dann gut drauf seid, vergesst nicht euch bei INKYundSTRETCHY tätowieren zu lassen. In den letzten beiden Jahren tätowierten INKYundSTRETCHY schon mehrere tausend Euro für unsere Charity-Aktionen zusammen. Für alle, die keine Angst vor heißen Nadeln, aber dafür Lust auf bemalte Haut haben, heißt es: Nichts wie hin aufs Open Doors und holt euch dort ein Tattoo für den guten Zweck.


PS: Für alle, die das Open Doors Festival nicht besuchen können, oder lieber per Überweisung spenden, haben wir auch 2014 wieder ein Treuhandkonto eingerichtet. Alle eingehenden Spenden kommen zu 100% der Kinderhilfestiftung zu Gute und werden komplett für einen Neu-Isenburger Spielplatz verwendet, welcher behindertengerecht ausgebaut wird. Ab 200 € können auf Wunsch auch Spendenquittungen ausgestellt werden. Bei einem Betrag von bis zu 200 € genügt der Kontoauszug als Spenden-Beleg für das Finanzamt.


TREUHANDKONTO:
Michael Kercher – Kinderhilfestiftung e.V.
IBAN: DE76 5065 2124 0136 309 168
BIC: HELADEF1SLS
Sparkasse Langen-Seligenstadt

Präsentiert von





 












 






 









 






 

Socials